Katzen grenzenlos e.V.
 Wir helfen Katzen grenzenlos

Reisebericht

Kastrationsaktion vom 17.02. bis 20.02.2015

Wir, das Team von Katzen grenzenlos, haben in Zusammenarbeit mit dem Tierschutzverein Vox animalis e.V. im Zeitraum vom 18.02. bis 20.02.2015 in Kroatien Straßenkatzen gefangen und kastrieren lassen.

Natürlich lief wieder alles anders als geplant ...

1.Tag

Wir kamen am Mittwoch früh gleich mal mit 6 Stunden Verspätung in Zadar an. Nachdem wir ein paar Stunden geschlafen hatten, ging es am Nachmittag nach Karin, um uns die Gegebenheiten vor Ort usw. anzuschauen. Die ersten Katzen waren schon so ausgehungert, dass sie mehr oder weniger freiwillig kamen. Somit haben wir gleich mit dem Fangen angefangen. Wir konnten in ca. 1,5 Stunden 1 Kater und 5 Katzen fangen. Anschließend erklärten wir der Dame vor Ort (Frau B.) wie die Automatikfalle funktioniert. In der Hoffnung, dass sie Nachts vielleicht noch die ein oder andere fangen würde, Anschließend brachten wir die 6 Katzen nach Zadar zum Tierarzt.

 2. Tag

Früh hieß es erst mal Spenden verteilen und weitere Fallen und Umboxer organisieren. Also fuhren wir zuerst nach Zadar ins Shelter um dort Futter von Vox animalis abzugeben. Anschließend ging es weiter nach Karin um zu kontrollieren ob Frau B. über Nacht weitere Katzen fangen konnte. Leider war dies nicht der Fall und Frau B. konnte uns auch nicht sagen wo wir die anderen ca. 8 Katzen finden können. Somit fuhren wir weiter nach Sibenik um dort unsere Futterspenden zu verteilen und eine weitere Falle + Boxen mitzunehmen. Nachdem wir das Auto ausgeladen hatten, sahen wir leider das Unglück: unser Transporter hatte einen platten Reifen. Es dauerte ca. 3 Stunden bis wir einen neuen Reifen organisiert hatten - mittlerweile war es schon weit nach 15:00 Uhr. Nachdem wir das Problem endlich behoben hatten, ging es zu unserer nächsten Pflegestelle in Sibenik, wo wir auch wieder Futter ablieferten und noch mehr Boxen mit nahmen. Nach einem Telefonat mit Frau B. aus Karin in dem sie uns mitteilte, dass sie immer noch nicht wüsste wo wir weitere Katzen finden würden, entschlossen wir uns die Aktion in Karin zu beenden und lieber in Zadar an einem großen Hotel mit ca. 40 Straßenkatzen weiter zu machen.  

 

3. Tag

Wir teilten uns auf, zwei von uns Mädels fuhren an das Hotel um dort mit dem Fangen zu beginnen und die anderen zwei Mädels fuhren zum Tierarzt um die Katzen von Karin abzuholen und wieder zurück zu bringen.

Bis zur Mittagszeit hatten wir schon 12 Katzen am Hotel gefangen. Gott sei Dank erklärt sich der Mann, der die Katzen dort versorgt und füttert dazu bereit uns zu helfen. Wir erklärten ihm die Automatikfalle, versprachen ihm das er eine eigene Falle mit Boxen erhält, wenn er unsere Arbeit dort weiterführt. Anschließend ging es zum Mittagessen und Boxen sauber machen.

 Gegen 16 Uhr machten wir uns dann wieder auf nach Zadar zu dem Hotel um weiter zu fangen. Es gingen uns nochmal 8 Katzen in die Falle. Da wir leider vom Tierarzt die Anweisung hatten das er nur bis 18:15 Uhr auf uns wartet mussten wir an diesem Tag aufhoeren.

Fazit: uns ist es gelungen 26 Katzen zu kastrieren und die Kroaten anzustupsen selber endlich tätig zu werden. Natürlich brauchen Sie weiterhin unsere Unterstützung: wir müssen Ihnen die Fallen, Boxen, Futter usw. stellen und auch die Kastrationskosten bezahlen. Aber es ist ein kleiner Schritt in die richtige Richtung.

Nochmal herzlichen Dank an Vox animalis e.V. für die tolle und reibungslose Zusammenarbeit.